VERENA VOIGT PR

AKTUELL

GFZK e.V.

PHILOSOPHIE

REFERENZEN

KONTAKT   

IMPRESSUM

     

 

       
  G F Z K  e.V.   Gesellschaft für zeitgenössische Konzepte e.V.

Die Gesellschaft für zeitgenössische Konzepte e.V. wurde am 1. Juli 2013 in Kiel gegründet und ist Trägerin des Eiskellerprojekts. Als Kunstverein fördert die GFZK e.V. Kunstprojekte in (oder an) historischen Bauwerken, unter besonderer Berücksichtigung von Eiskellern, Brauereikellern, Eishäusern, Kühlhäusern und  Landschaften. Ziel des Kunstvereins ist es, Künstlerinnen und Künstler bei der Arbeit an historischen Orten zu unterstützen. Sparten übergreifende Kooperationen mit anderen Kunstbereichen wie neuer Musik, Literatur, Film und Theater sollen einen interdisziplinären Dialog ermöglichen. 

  www.facebook.com/eiskellerforschungen
     eiskellerforschungen.tumblr.com

Eiskeller-Exkursionen in Schleswig-Holstein
Auf Anfrage werden Eiskeller-Exkursionen angeboten. Besucht werden Kunstprojekte, aber auch ausgewählte neue Eiskeller und Eiskellerberge.

Kontakt: Verena Voigt | kontakt@verena-voigt-pr.de
       
       
  D A S
E I S H A U S N E T Z W E R K 
 

„Kunst im ländlichen Raum ist nicht länger die vereinzelte Platzierung von Land Art an Orten außerhalb der Stadt, der ländliche Raum nicht länger Standortnachteil für künstlerische Produktion. Im Gegenteil es zeigt sich, dass die neuen Aktionsformen auf dem Land eine eigene sinnliche, wie inhaltliche Qualität mit neuen, mit veränderten Themenstellungen erzeugen, die eigene Strategien und Kommunikationsformen erfordern, dem Publikum eine engagierte Aneignung abverlangen und der geschäftigen Kunstmarktproduktion einen verlangsamten Produktionsmodus entgegenstellen.“

Aus: Lokale Strategien und internationaler Maßstab: Erdung als Anspruch – warum die internationale Kunst von regionalen Strategien profitiert von Gerrit Gohlke (Leiter des Brandenburgischen Kunstvereins, Jurymitglied Stiftung Kunstfonds, Kunstkritiker) im Rahmen der Projektbuchpräsentation (21. Juli 2014, Kesselhaus, Muthesius Kunsthochschule)
       
       
  R Ü C K B L I C K   EISKELLER UND HIMMELSLÖCHER I
Ortsbezogene Interventionen, Rekonstruktionen, Erkundungen
und Kartierungen in Schleswig-Holstein 2012-13
www.gfzk.net

Die Eiskellerprojekte wurden 2012-13 in Zusammenarbeit mit Hans Hs Winkler als Künstler-Kuratorinitiiert von der Stiftung Kunstfonds zur Förderung der bildenden Kunst (Bonn), der Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein (Kiel), der Muthesius Kunsthochschule (Kiel) und der MUK Kühllogistik (München) unterstützt.

Das Künstlerprojektbuch ist im Verlag Revolver Publishing (Berlin) erschienen und kostet € 20.-; Mitherausgeber ist Hans Hs Winkler.
Es kann über kontakt@verena-voigt-pr.de bestellt werden.


PROJEKTE 2012
Hans Hs Winkler: DER ÖFFENTLICHE EISKELLER
Biergarten-Installation auf dem Eiskellerberg, Eis-Coupons
13. Oktober 2012 | Gut Deutsch-Nienhof, 24249 Deutsch-Nienhof, Westensee

Ulrike Mohr, TOUCHING COLD
Eisschallplatte (als Tonträger), Installation (Leuchtschrift)
Mit ausgewählten Hörstücken nach Schriften des irischen Naturforschers Robert Boyle (*1626 in Lismore – 1692 in London).
10. November 2012 | Gut Hohenstein, Barkelsby, KR Rendsburg-Eckernförde

PROJEKTE 2013
Dan Peterman, ICE SWIMMER
Lightbox-Installation im Eiskeller Gut Rixdorf
1./2. Juni 2013 |Eiskeller auf Gut Rixdorf, 24306 Lebrade, Amt Plön-Land

PROJEKTE 2014
Till Krause: DER EISWEG
Eröffnung des ersten Abschnitts in den Feldern östlich von Tarbek
Wegmarken im Gehölz | Tarbek, KR Segeberg
16. Februar 2014

Hans Hs Winkler: Der öffentliche Eiskeller-Biergarten
Till Krause: DER EISWEG
, Eröffnung des Abschnitts Giekau
13. September 2014
Eiskellerbergs auf dem Feld Ölböhm bei Gut Neuhaus/ Giekau
KR Plön, Schleswig-Holstein
54°18’38.52“N, 10°30’37.58“O

Projektbuch-Präsentation in Kiel 
21. Juli 2014, Muthesius Kunsthochschule  

Projektbuch-Präsentation in Berlin
13. November 2014, Revolver Publishing, Immanuelkirchstr. 12
       
       
       
             

                                              © KULTVERMITTLUNG.de